Offshore Yacht CharterOffshore Yacht Charter
Forgot password?

Segelurlaub in England, Großbritannien, dem Vereinigten Königreich

Die englische Küste hat eine besonders vielseitige, beeindruckende Landschaft zu bieten. Die englische Bevölkerung ist freundlich und zuvorkommend. Man spricht hier ein gutes Englisch. Dadurch besteht für die meisten Leute keine Sprachbarriere, das macht es einfach. Das Vereinigte Königreich liegt in der Nähe der Niederlande. Deshalb braucht ein Segelurlaub nach England auch nicht teuer zu sein.

In vielen Häfen Großbritanniens hat die Zeit stillgestanden. Die Briten setzen alles daran, damit das auch so bleibt. Das ist auch der besondere Charme an einem Segelurlaub in Großbritannien. Die Flußmündungen sind meistens schön bewaldet, haben grüne Hänge und schöne Klippen. Man kann immer einen gemütlichen Pub und mit einem bisschen Glück auch Livemusik finden.

overtocht naar Engeland
England-Cornwall-Devon
Dolphins_north-sea

Mitsegeln nach England, Großbritannien

Von unserem Heimathafen Rotterdam aus können wir im Prinzip innerhalb von 24 Stunden nach England segeln. Das hängt natürlich vom Wetter ab. Es kann doll wehen. Nebel ist in diesem Fahrgebiet auch keine unbekannte Erscheinung. Der Ärmelkanal wird täglich von ca. 300 Schiffen durchfahren. Dieser ist eine der am stärksten befahrenen Wasserstraßen der Welt. Hinzu kommen Fähren und Fischerboote. Heutzutage gibt es auch viele Windmühlenparks. Der Schifffahrtverkehr wird durch „Shipping Lanes” voneinander getrennt. Hier dürfen wir nur im rechten Winkel die Seite wechseln. Dabei müssen wir uns gut auf die Gezeiten einspielen, da die Strömung hier schon ziemlich stark ist. Die Häfen, die auf der anderen Seite am dichtesten dran sind, sind Ramsgate und Dover. Beides sind typische, schöne, englische Hafenstädte mit Pubs.

Oben auf den “white cliffs” von Dover (den berühmten Kreidefelsen) befindet sich die Ruine Dover Castle. Das ist eine besonders schöne, alte, große Burg, von der aus man eine tolle Aussicht auf den Ärmelkanal hat. Man kann sogar Frankreich in der Ferne liegen sehen. Das konstante An- und Ablegen von Fähren, die große Bucht und die typischen, englischen Häuschen machen diesen Arbeitshafen zu einem besonderen Ort nach oder vor der Überfahrt nach England. Wenn wir genug Zeit haben, ist es die Mühe wert, eine Wanderung zum Leuchtturm zu machen, um dort mit “Scones” im gemütlichen Vintage Interieur eine Tasse Tee zu trinken. Der stimmungsvolle Hafen von Ramsgate ist von alten Lagerhäusern umgeben, die an die Kreidefelsen gebaut wurden. Die alten Gebäude sorgen für eine gesellige Atmosphäre. Abends können Sie hier das typische, englische Nachtleben bewundern und erleben.

All dies macht eine Überfahrt nach England zu einer Herausforderung. Da Dover oder Rotterdam meistens nachts angelaufen werden, ist dies ein unvergessliches Erlebnis. Aus diesem Grund kombinieren wir unsere Segelurlaube Richtung England meistens mit einem Seesegeltraining.

Oversteek_Engeland

Seesegeln rund Großbritannien, mit oder ohne Segelerfahrung

Sie brauchen keine Segelkenntnisse zu haben, um mit uns zum Vereinigten Königreich segeln zu können. Meistens liegen wir jeden Abend in einem Hafen oder vor Anker. Bei unseren Segelreisen der Kategorie A ist dies nicht der Fall.

Wir werden regelmäßig Segelmanöver durchführen oder den Kurs ändern. Der Segelliebhaber kann uns hierbei helfen. Es ist keine Pflicht, da Sie letztendlich Urlaub haben. Sie brauchen sich keine Gedanken zu machen und können in aller Ruhe genießen.

Gannet-Jan-van-gent
Gannet/Jan van Gent: Ramon Lucas fotografie

Bed & Breakfast in England

Bei einigen unserer Segelreisen im Vereinigten Königreich können Sie im Anschluss an die Reise auf Bed & Breakfast Grundlage einen zusätzlichen Tag an Bord der Segelyacht “Cherokee” buchen. Auf diese Weise können Sie selbst die Stadt, in der unser Segelurlaub endet, erkunden oder dort shoppen gehen. Auf diese Möglichkeit wird im Fahrschema hingewiesen.

Segelurlaube in England, mitsegeln nach Whitby

Vom Wetter abhängig hat die Stadt Whitby einen spektakulären Anlauf. Die Aussicht auf die Abtei-Ruine hoch auf dem Kliff und die alten hölzernen Stege sind besonders schön. Auch das alte Zentrum mit den schmalen Gässchen am Nordufer ist toll. Es ist ganz sicher die Mühe wert, während des Segelurlaubes nach England auch hier einen Tag zu verweilen, beispielsweise um die 199 Stufen zur Abtei nach oben zu steigen und diese zu besichtigen. Dieser alte Fischerhafen ist auch für die Engländer eines der beliebtesten Ausflugsziele, das für fish & ships bekannt ist.

Es macht Spaß, mit der Dampfeisenbahn ins Hochland zu fahren oder das Museum des berühmten Captain Cook zu besuchen.

Die Fischerei war eine wichtige Einkommensquelle für Whitby. Das gilt insbesondere für den Walfischfang. In der Literatur kommt Whitby in Bram Stokers berühmtem Werk Dracula vor, als Ankunftshafen des Grafen.

Whitby-Engeland zeilvakantie

Segelurlaub zum Herzen von London

Von Rotterdam aus kann man innerhalb von einer Woche nach London und zurückfahren und
Zwischenstopps in anderen schönen Häfen machen oder auch mal eine Nacht durchsegeln. London ist die Hauptstadt und auch die größte Stadt Englands und des Vereinigten Königreichs. London ist das politische, ökonomische und kulturelle Zentrum des Landes. Wir können mit der “Cherokee” mitten im Zentrum liegen, in der Nähe der berühmten Tower Bridge, einer der größten Sehenswürdigkeiten Londons. Das macht das Segeln nach London zu etwas ganz Besonderem.

Wir benötigen 2 Segeltage, um von Ramsgate aus die Themse hoch zu fahren. Über den Fluß in die Stadt zu fahren ist die schönste Art und Weise, in der Stadt anzukommen. Wir bleiben ganz sicher einen Tag in London liegen und haben Zeit für Sightseeing, shoppen und um auszugehen.

Sehenswürdigkeiten:

Der Glockenturm des Big Ben, Teil des Houses of Parliament, in Hafennähe, ist eine Ikone Londons. Der Buckingham Palace ist die Residenz von Königin Elisabeth II in London. 

London hat vier Orte, die zur Weltkulturerbeliste der UNESCO gehören: den “Tower of London”, die historische Siedlung “Greenwich”, die “Kew Gardens” sowie den “Palace of Westminster, Westminster Abbey und Saint Margaret’s Church”, die auf der UNESCO Kulturerbeliste zueinander gehören.

Der “Trafalgar Square”, der nach einer Seeschlacht bei Trafalgar in Südspanien benannt wurde, ist auch interessant. Hier wurde der berühmte Admiral Nelson getötet. Mitten auf dem Platz steht die Nelson Säule. Die Säule ist ca. 54 m und die Skulptur von Nelson ist 5,50 m hoch. Unten stehen Bronzereliefs, die vier Seeschlachten von Admiral Nelson darstellen.

Segelurlaub in Cornwall

Cornwall und Devon sind die beiden am südwestlichsten gelegenen Provinzen Englands. Aufgrund des milden Klimas wird die Region auch “englische Riviera” genannt. Das Wasser hat hier eine schöne grüne Farbe und ist glasklar. Die prächtigen Hügellandschaften und die authentischen, stimmungsvollen alten Dörfchen sind einzigartig. Einige dieser Dörfer, wie z. B. Fowey, liegen an schönen Flußmündungen mit prächtigen Häusern, Bäumen und Sandstränden. Es ist phantastisch hier in den Hafen hineinzusegeln. Die Häfen sind nicht weit voneinander entfernt. Deshalb sind die Tagesstrecken nicht besonders lang.

Nach dem Segeln können Sie hier auch eine schöne “Woodland” Wanderung machen oder in einer geselligen Einkaufsstraße shoppen gehen. Wie gewohnt gibt es überall im Vereinigten Königreich einen Pub, in dem es oft auch Livemusik gibt. In Plymouth gibt es beim Hafen sogar ein geselliges Ausgehgebiet, das sich prima für eine Pubtour eignet.

sailing_holidays_Cornwall & Devon

Segelurlaub zu den Scilly-Inseln

Die Scilly-Inseln liegen kurz vor Land’s end, dem Südwestpunkt von Cornwall in England. Eine kleine, besondere Inselgruppe mit zerklüfteten Felsen, wunderschönen, weißen Stränden und glasklarem Wasser. Aufgrund eines warmen Meeresstromes, dem nordatlantischen Drift, haben die Scilly-Inseln das mildeste, wärmste Klima des Vereinigten Königreiches. Deshalb wachsen hier viele exotische Blumen und sogar einige Palmen.

Hier gibt es keine Häfen, aber diverse geschützte Buchten, in denen wir vom Wind und der Dünung des Atlantiks abhängig vor Anker gehen können. Wir können mit dem Beiboot oder mit einem Wassertaxi zum Land übersetzen. Entlang der Küste gibt es zahlreiche Wanderwege. Hier gibt es viele sehenswerte Festungen. Die Inseln sind klein. Nach einer nicht allzu langen Wanderung findet sich meistens ein Pub oder eine Teestube.

Die Scilly-Inseln haben ungefähr 2.200 Einwohner. Die meisten Einwohner wohnen auf der größten Insel, die St. Mary’s heißt. Es gibt fünf bewohnte Scilly-Inseln, die wir von groß nach klein sortiert haben: St. Mary’s, Tresco, Bryher, St. Martin und St. Agnes.

Die Scilly-Inseln sind der ideale Zwischenstopp zwischen Irland und England oder der Bretagne.

zeilen-wandelen-Scilly-eilanden

Lesen Sie mehr über unsere Segelurlaube rund um das Vereinigte Königreich:

Mitsegeln in Schottland
Mitsegeln um die Shetland Inseln
Mitsegeln in Nord Irland
Mitsegeln um die Kanalinseln

Informieren Sie sich im Törnplan über die Mitsegelmöglichkeiten.